SS-Leitheft

                                                   Mitteilungen des SS- Hauptamtes

                                                                                                                                                                                                                 Von Thorsten Moeck

Achtung: Die Bilder zeigen anhand von einigen Beispielen die Verherrlichung des Krieges  durch die NS-Diktatur. Die Bücher dürfen Jugendlichen nicht zugänglich gemacht werden. Für Forschungszwecke und geschichtliche Aufklärung jedoch sehr interessant. Warning: The images on the basis of some examples of the glorification of war by the Nazi dictatorship. The issues young people may not be made available. For research and historical enlightenment, however, very interesting.

 

Das SS Leitheft war die meist monatlich erscheinende SS- Hauptamt Publikation für SS Mitglieder  und erschien von Mitte 1935 bis November 1944.

Bis Ende 1939 hatte das Heft eher einen ideologischen Bildungsanspruch, mit dem Aufwuchs der Waffen-SS bekam es mehr unterhaltenden und inhaltlich oberflächlichen Charakter.

Am häufigsten (der Begriff ist hier allerdings relativ zu sehen) sind die Kriegshefte, hierbei insbesondere die Zeit Mitte 1942 bis Mitte 1944.

Weniger häufig sind die Vorkriegsausgaben, da auch nicht jeder SS-Mann ein Heft bekam, sondern nur ein Heft pro Sturm (Mannschaftsstärke vergleichbar mit einem Zug) zugeteilt wurde.

 
Auf Grund des erwähnten sinkenden ideologischen Anspruchs gab das SS Hauptamt außerdem ab Mitte 1941 vom Format ähnliche Hefte heraus, die sich jeweils intensiv einem Thema widmeten. Dies nicht monatlich, sondern unregelmäßig drei bis vier Hefte pro Jahr. Diese hatten keinen eigenen Reihennamen, sondern nur den Titel des abgehandelten Themas (z.B. Der Weg zum Reich, Der Weg der NSDAP, Rassenpolitik, Bauerntum, Dollar-Imperialismus, Bolschewismus - eine Weltgefahr etc.).

Herausgeber: Der Reichsführer SS, SS-Hauptamt Berlin W 35, Lützowstraße 48/49.

Preis: 40 Rpf

Bestellungen, Zahlungen und Auslieferung: SS-Druckschriftenversand, Berlin SW68,Wilhelmstr. 122

Druck: M. Müller und Sohn, Berlin

1.) Drei Beispiele für die sich wandelnde Erscheinungsform der SS Leithefte - eine frühe Vorkriegsausgabe, hier von 1936 - eine Kriegsausgabe mit illustriertem Cover, wie von Ende 1940 bis Ende 1942 üblich - schließlich das letzte Leitheft von November 1944 als Beispiel für die Cover der letzten beiden Erscheinungsjahre

SS-Leitheft

 

2.) Drei Beispiel für die ab 1941 vom SS-Hauptamt herausgegebenen Themenhefte

SS-Leitheft

Alle Fotos + Infos Thorsten Moeck, - vielen Dank.

 

Diese Bücher gelten als jugendgefährdend  und dürfen  Jugendlichen keinesfalls zugänglich gemacht werden

Anzeige: Suche Hefte und Zeitschriften.

 (Einige Infos zum Ankauf hier, bitte klicken).

Kontakt : Herr Claus   

Mobiltelefon: 0157 75270812

Postfach 900405, D - 06124 Halle / Saale, Germany

E-Mail  puj.claus@gmx.de

 

 

Suche auch  Hefte , Zeitungen  und Zeitschriften ( bis 1945 ) zu kaufen. Bitte alles anbieten.

 

Letzte Aktualisierung am 5.2.2018

     zur Startseite "Zeitschriften für die Hitlerjugend"   Propagandazeitschriften bis 1945zur Startseite "Propagandazeitschriften vor 1945"