Der Stürmer

                                              Deutsches Wochenblatt zum Kampfe um die Wahrheit

 

Achtung: Die Bilder zeigen anhand von einigen Beispielen die Verherrlichung des Krieges  durch die NS-Diktatur. Die  Hefte dürfen Jugendlichen nicht zugänglich gemacht werden. Für Forschungszwecke und geschichtliche Aufklärung jedoch sehr interessant. Warning: The images on the basis of some examples of the glorification of war by the Nazi dictatorship. The issues young people may not be made available. For research and historical enlightenment, however, very interesting.

 

Der Stürmer    

     Heft Nr. 40, vom 5. Oktober 1944

" Der Stürmer "

erschien von 1923 bis Februar 1944  im Verlag " Der Stürmer ". Nürnberg

Herausgeber: Julius Streicher

Einzelpreis : 15 Pf

Schriftleitung : Nürnberg

Format: 31,5 x 47,0 cm (Großformat)

Seiten : 4 Seiten im Jahr 1944 (kriegsbedingt) , vorher mehr.

Inhalt:  illustrierte Zeitung mit antisemitischer Propaganda

Heftfolge: Je Jahrgang Nr. 1 bis c.a. Nr. 52

Chefredakteure: Karl Holz, Ernst Hiemer u. a.

Erscheinungsweise : wöchentlich

Druck: " Der Stürmer ", Nürnberg

Auflage : Anfangs gering, später hoch, um 1938  etwa 500.000 Stück je Ausgabe

Hinweise: Illustrator war meist Philipp Rupprecht (Pseudonym" Fips" ), siehe Bilder unten.

Weiterhin gab es Plakate vom Stürmer - Verlag und einige Kinderbücher , u. a. "Der Giftpilz" !

Die Zeitung fand auch Verbreitung durch öffentliche Schaukästen, sogenannte " Stürmerkästen ".

" Der Stürmer " war die furchtbarste  aller Hetzschriften der Nazis, mit  antisemitischer Hetze wurden Juden und Andersdenkende auf schlimmster Art und Weise verunglimpft, teilweise sogar mit pornografischen Zeichnungen und Fotomontagen.

Zeichner Philipp Rupprecht ( "Fips" ) stellte die Juden durch seine periodisch erscheinenden, teilweise comicartigen Zeichnungen, (siehe auch unten "Fips - Zeitspiegel "), als minderwertige Menschen  dar.

Der Herausgeber Julius Streicher endete 1946 am Galgen und "Fips" nach Kriegsende für mehrere Jahre im Strafgefangenenlager. 

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

Der Stürmer

 

Der StürmerF

Fotoquelle: Alle Fotos stammen von Anny Manniak, vielen Dank

 

Die letzten Hefte erschienen wie folgt: ***

Der Stuermer February 22, 1945*

Quellenangabe : *** = Periodika - Liste von Jeff Hanson

 

Achtung:

Diese Hefte sind stark jugendgefährdend und dürfen deswegen Jugendlichen keinesfalls zugänglich gemacht werden.

Note: These journals demonstrate the pathological racial ideology of the Nazi regime.
As the newspapers contain much Nazi propaganda and incitement to war, such books are judged to be highly harmful to minors, and therefore may not be made available to young people.

Anzeige: Für meine weiteren Recherchen zum Thema Nationalsozialismus

suche ich  Hefte " Der Stürmer " zu kaufen. 

Ebenso gesucht : alle ähnlichen Hefte

(Einige Infos zum Ankauf hier, bitte klicken).

Kontakt : Herr Claus    

Mobiltelefon: 0157 75270812

Postfach 900405, D - 06124 Halle / Saale, Germany

E-Mail  puj.claus@gmx.de

 

 

Suche auch  viele andere Hefte , Zeitungen  und Zeitschriften ( bis 1945 ) zu kaufen.

Bitte alles anbieten, jedoch nur in gutem Zustand (vollständig, keine Restaurationen, kein Wasserschaden).

 

Letzte Aktualisierung am 5.2.2018

     zur Startseite "Zeitschriften für die Hitlerjugend"   Propagandazeitschriften bis 1945zur Startseite "Propagandazeitschriften vor 1945"

 

Copyright:2013, Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung Text / Bilder ist nicht gestattet.